Samtgemeinde Fredenbeck

Einheitliches Kommunikationskonzept mit der Telefonanlage Mitel 470 für die Samtgemeinde Fredenbeck

Das zukünftige Netzwerk umfasst neben dem Kommunikationsserver von Mitel noch 25 weitere Standorte.

Kommunikationsübersicht Samtgemeinde Fredebeck

Die Samtgemeinde Fredenbeck

Im Norden Niedersachsens liegt die Samtgemeinde Fredenbeck und gehört zum Landkreis Stade. Ca.13.000 Menschen leben verteilt in den drei Gemeinden Deinste, Fredenbeck und Kutenholz. Eingebettet in historische Gebäude und Naherholungsgebiete befindet sich das Rathaus mit seiner Gemeindeverwaltung.

Das einheitliche Kommunikationskonzept

Ziel der Samtgemeinde Fredenbeck ist es, zeitnah ein einheitliches Kommunikationskonzept zu erschaffen, das neben dem Kommunikationsserver im Rathaus noch weitere 25 Standorte miteinander verbinden soll. Das zukünftige Netzwerk wird somit verschiedene Außenstellen, wie Schulen, Kindertagesstätten, Feuerwehrgerätehäuser, eine Bibliothek und eine Halle umfassen.

Montage der Telefonanlage Mitel 470 und anderer Module der Kommunikationstechnik

Durch eine bundesweite Ausschreibung kam der Kontakt zwischen der Samtgemeinde Fredenbeck und der Firma Apmann aus Delmenhorst zustande. Der Planer dieses Projektes war Herr Hoos von der DVPT / Unternehmensberatung ITK.

Es galt, die komplette Infrastruktur neu zu durchdenken und aufzubauen. Grundlage des Kommunikationskonzeptes ist die Mitel 470 aus der MiVoice Office 400 Familie. Eine moderne Telefonanlage als Basis für innovative Kommunikationslösungen mit einer Kapazität von bis zu 600 Nutzern. Im Rathaus wurden 70 Endgeräte für die Verwaltungsangestellten angeschlossen.

Über einen SIP-Trunk, dessen Einsatz der VoIP-Telefonie dient, kann die Anlage und deren Nutzer Sprach-, Video- und Messaging-Anwendungen steuern.

Ein Router, der unter anderem auch für den Einsatz von VPN dient, wurde für Homeofficeplätze eingerichtet. Ursprünglich war das nicht geplant, aber durch die Corona-Pandemie wurde diese Option notwendig.

Als Notfallkonzept, für die Situation, dass die Telefonleitungen in Störung gehen, dient ein Gateway, das über vier Gesprächskanäle verfügt und das GSM-Netz nutzt.

Durch eine CloudLink wurde die Möglichkeit geschaffen, SmartPhones als Nebenstelle einzurichten, die die telefonische Verfügbarkeit auf dem Handydisplay mit einem „Besetztzeichen“ anzeigen.

Darüber hinaus wurde ein Sprachspeichersystem / Voicemail, eine CTI und ein Faxserver installiert, sowie Headsets für einige Benutzer integriert.

Eine erfolgreiche Schulung zur leichten Bedienung des Systems erfolgte für die Mitarbeiter in mehreren Gruppen und unterschiedlichen Schwerpunkten.

Der Corona-Lockdown Mitte März führte zu einer eingeschränkten Arbeits- und schwierigen Vorgehensweise vor Ort. Doch trotz der Pandemie-Probleme und der einzuhaltenden Hygienevorschriften, konnten die Apmann Mitarbeiter ihre Arbeiten zeitnah und sicher abschließen. Die Abnahme erfolgte dann ohne Mängel im Mai statt im April.

Die Anbindung an die noch verbleibenden 25 Standorte ist in mehreren Etappen geplant.

Samtgemeinde Fredenbeck Kommunikationsserver mit Telefonen
Zur Montage bereit: 70 Endgeräte der überwiegend verbauten 6900 Serie von Mitel.

Michael Harms, Fachbereich  Bildung & Inneres – IT der Samtgemeinde Fredenbeck ist mit der Umsetzung des Projektes sehr zufrieden:

Nach einer langen Vorplanung, unterstützt durch den DVPT (Deutscher Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation      e. V.) und der zuvor installierten neuen Netzwerk-Infrastruktur im Rathaus wurde Anfang März 2020 die neue Mitel 470 installiert. Die fachkundigen Mitarbeiter der Firma Apmann installierten neue HP Aruba Switche sowie die komplette Telefoninfrastruktur parallel zur alten Anlage. Aus diesem Grund konnten die Kollegen sehr gut geschult und eingearbeitet werden, bevor die Telefone in den Echtbetrieb gingen. Fragen und kleinere Probleme wurden von der Firma Apmann schnell und unkompliziert beantwortet bzw. gelöst. Aufgrund der Corona-Pandemie wurden noch während der Montagearbeiten Homeoffice-Arbeitsplätze eingerichtet. Diese Arbeitsplätze sind mithilfe eines VPN und dem Softphone MiVoice 2380 IP an die Telefonanlage angeschlossen. Wir sind mit der Umsetzung des Projekts und der bisherigen Betreuung durch die Firma Apmann sehr zufrieden und hoffen, dass das Projekt so weiterläuft.

Kommunikationsserver im Serverschrank
Telefonanlage Mitel 470

Feedback von Heinz Hoos, Planer​ der DVPT / Unternehmensberatung ITK:

Für das Projekt der Samtgemeinde Fredenbeck war eine öffentliche Ausschreibung nach den geltenden Regeln erforderlich. Firma Apmann hat sich um die Teilnahme beworben und anschließend die Ausschreibung als Angebot ordnungsgemäß bearbeitet und abgegeben.

Aufgrund der vorgegebenen Lösung wurde die Kommunikationstechnik Mitel 470 mit entsprechenden Applikationen und aktiven Komponenten angeboten.

Das beste Preis- Leistungsverhältnis ergab den Zuschlag für Firma Apmann.

Das Projekt wurde reibungslos umgesetzt und die Kompetenz und Flexibilität von Firma Apmann durch Hinweise zu Optimierungen während der Installationsphase unterstrichen.